Naturkostfachgeschäft


Naturkostfachgeschäft

49,00

Preis zzgl. MwSt.



Die Zeichen für den Naturkosteinzelhandel stehen trotz allgemeiner Kaufunlust günstig. Überzeugte Bio-Verbraucher werden dem Fachhandel treu sein - gesundheitsbewusste Besserverdiener, die Bequemlichkeit schätzen, könnten allerdings zu Konkurrenten wechseln. Damit aber von dem allgemeinen Zuwachs auch der Naturkosthandel profitiert, ist es notwendig, offensiv für neue Kunden zu werben. Wichtig ist dabei eine differenzierte Preispolitik, bei der dem Kunden die Preise transparent dargestellt werden, um Mehrkosten auszuweisen. Außerdem sollte Wert auf die Kompetenz der Mitarbeiter und regelmäßige Fortbildungen gelegt werden. Die persönliche Beratung und Hintergrundinformationen sind wesentliche Erfolgsfaktoren im Naturkosthandel. Probleme können sich für Existenzgründer durch eine falsche Standortwahl ergeben. Die Dichte von Naturkost- und Bioläden wird vor allem in Großstädten häufig unterschätzt, die Zahl der Neugründungen hat sich dem Nachfrageschub weitgehend angepasst. In großen Städten wird in der Werbung bereits auf Spezialisierungen hingewiesen, die eine Abgrenzung zur Konkurrenz erlauben. Kleinere und mittlere Städte hinken der Entwicklung häufig nach und bieten neuen Geschäften durchaus Chancen, wenn das Einzugsgebiet nicht zu klein ist. Bei der Wahl des Standortes sollte man sich von Experten der Industrie- und Handelskammer beraten lassen.

 

Hier erfahren Sie noch mehr!

Video-Anleitung.PNG

Bearbeitung

Erfahren Sie hier, wie einfach die Dokumente zu bearbeiten sind. Hinweise und Tipps, worauf Sie achten sollten und wie es mit dem fertigen Konzept weitergeht.


Video-Anleitung.PNG

Auswahl

Was ist der Unterschied zwischen einer sog. Businessplan-Vorlage und einem individuellen Konzept? So finden Sie das für Sie passende Produkt!

 

Weitere Produktinformationen

Auswahl Vorlage / Musterplan

Diese Kategorie durchsuchen: Handel