Immobilienmakler

79,00

Preis zzgl. MwSt.



Auch in Zeiten guter Immobilienkonjunktur bringt der Maklerberuf einen Nachteil mit sich: das unregelmäßige Einkommen. Nach ein paar guten Abschlüssen fällt das manchmal über Monate keine Provision an, während die Kosten weiterlaufen. Ein Grund für manchen Makler, nebenbei die Hausverwaltung für Eigentumsanlagen oder Mietshäuser zu übernehmen. Ein Grund auch für die hohe Fluktuation unter den Betrieben. Nur 14 Prozent der 2001 an einer Maklerbefragung des Branchendienstes Grabener-Verlag teilnehmenden Unternehmen bestand schon länger als 20 Jahre, während jeder zweite Makler erst zehn Jahre oder weniger aktiv war. Häufig wird die Existenzgründung deshalb nebenberuflich von zu Hause in Angriff genommen, mit dem Gehalt aus einer angestellten Beschäftigung als Sicherheit. Knapp 40 Prozent der rund 20.000 aktiven deutschen Makler betreiben ihr Geschäft auf diese Weise. Auf Dauer jedoch eignet sich der Maklerberuf kaum zum Nebenerwerb. Zu anspruchsvoll und zeitaufwendig ist die Tätigkeit, die neben fundiertem Immobilienfachwissen auch eine Menge Kleinarbeit, Kontakte-Knüpfen und "Fußarbeit" (Objektsuche, Besichtigungen, Ortstermine mit Auftraggebern wie Interessenten) erfordert. Seit dem Immobilienboom der frühen neunziger Jahre verdoppelte sich die durchschnittliche Vermittlungsdauer pro Objekt beinahe, zur Jahrtausendwende. Doch selbst in guten Zeiten kann man hier nicht "die schnelle Mark", respektive den schnellen Euro erwarten.

 

Hier erfahren Sie noch mehr!

Video-Anleitung.PNG

Bearbeitung

Erfahren Sie hier, wie einfach die Dokumente zu bearbeiten sind. Hinweise und Tipps, worauf Sie achten sollten und wie es mit dem fertigen Konzept weitergeht.


Video-Anleitung.PNG

Auswahl

Was ist der Unterschied zwischen einer sog. Businessplan-Vorlage und einem individuellen Konzept? So finden Sie das für Sie passende Produkt!

 

Weitere Produktinformationen

Auswahl Vorlage / Musterplan

Diese Kategorie durchsuchen: Sonstige