Fotograf


Fotograf

49,00

Preis zzgl. MwSt.



Für die Arbeit mit dem fotografischen Bild existiert kein eindeutig definiertes Arbeitsprofil. Die Berufsbezeichnungen "Foto-Designer" und "Fotograf" geben Auskunft über den Ausbildungsweg ihrer Träger, nicht über ihren Arbeitsbereich. Während Fotografen eine handwerkliche Ausbildung haben, sind Foto-Designer im Allgemeinen Absolventen einer Fachhochschule aus dem Bereich "Visuelle Kommunikation". Im Falle des Bildjournalisten ist kein Ausbildungsprofil vorgegeben, er wird vom Deutschen Journalistenverband aber dem (Wort-)Journalisten gleichgestellt und ist für Redaktionen (Presse oder Fernsehen) tätig beschrieben. Um sich heute vom Fotografenhandwerk ernähren zu können, braucht man nicht nur handwerkliches Können und einen guten Ruf bei den Kunden. Der Markt ist so eng, dass vor allem die Geschäftstüchtigkeit über den wirtschaftlichen Erfolg entscheidet. Neben der Konkurrenz der Profis schaffen Amateure und nebenberufliche Fotografen eine Grauzone, in der so mancher Auftrag verschwindet. Eine reelle Chance können sich langfristig nur Existenzgründer ausrechnen, die sich spezialisieren (zum Beispiel - ein neueres Feld für Fotografen - Computeranimation). Diese Entscheidung hängt von Talent, Ausbildung und den finanziellen Möglichkeiten ab. Perspektivisch lässt sich sagen, dass der technologische Fortschritt der letzten Jahre auch die Zukunftsaussichten für Fotografen verändert hat.

 

Hier erfahren Sie noch mehr!

Video-Anleitung.PNG

Bearbeitung

Erfahren Sie hier, wie einfach die Dokumente zu bearbeiten sind. Hinweise und Tipps, worauf Sie achten sollten und wie es mit dem fertigen Konzept weitergeht.


Video-Anleitung.PNG

Auswahl

Was ist der Unterschied zwischen einer sog. Businessplan-Vorlage und einem individuellen Konzept? So finden Sie das für Sie passende Produkt!

 

Weitere Produktinformationen

Auswahl Vorlage / Musterplan

Diese Kategorie durchsuchen: Sonstige